Fehlender Fruchtansatz

Hierfür gibt es mehrere Gründe, die hauptsächlich auf ungünstige Standortverhältnisse und ungenügende Pflege zurückzuführen sind.
Eine zu hohe Stickstoffversorgung kann auch bei Tomaten zu weniger Fruchtansatz führen. Stickstoff ist für das vegetative Wachstum zur Bildung der Blattmasse wichtig. Eine Überversorgung begünstigt zudem die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und Schädlingen.
Bei zu heißen Temperaturen vertrocknen die Tomatenblüten. Oft sind in unseren Gärten zu wenig Bestäubungsinsekten unterwegs.  In windstillen Lagen und Gewächshäusern bleiben die Tomaten ebenso unbefruchtet.
Tomaten sind Selbstbefruchter, durch ein leichtes Schütteln wird der Bestäubungsmechanismus der Blüten ausgelöst. In Profianbau übernehmen Hummelvölker diese Aufgabe.

Fehlender Fruchtansatz: Xanthomas Bakterien an Blüten

Im ersten Teil des Videos geht es um eine Ursache von fehlenden Tomatenfrüchten:
Die Tomatenblüten sind infolge von kühl feuchten Standortverhältnissen mit einem Bakterium (Xanthomas) befallen und dadurch beschädigt.

Der weitere Teil des Videos befasst sich mit der Braunfäule.