Bodenvorbereitung

Den Boden bearbeite ich etwa 4- 6 Wochen vor dem Pflanzen, weil ich organische Düngung verwende. Organische Düngung wirkt langsamer als mineralische.
Bei frühzeitiger organischer Düngungung in Verbindung mit ausreichender Bodenfeuchtigkeit kann das Bodenleben richtig aktiv werden und die Nährstoffe für die später gesetzten Tomaten optimal zur Verfügung stellen.
Mineralische Düngung ist kurz vor dem Pflanzen auszubringen.

Was und wieviel ich dünge
Je Quadratmeter bringe ich 4 Liter Gartenkompost, bzw. 150 Gramm organischen Dünger aus.
Sehr gut ist auch das frische Laub von Brennesseln wegen seines hohen Anteiles an Kieselsäure. Kieselsäure festigt das Gewebe von Pflanzenzellen.

Arbeitsschritte bei der Bodenvorbereitung:

  • Ich schiebe abgetrocknetes Laub der vorjährigen Gründüngung beiseite und entferne unerwünschte Kräuter.
  • Gegebenfalls ist der Boden zu lockern.
  • Ich arbeite den Dünger  in die oberen 20 cm der Erde ein und bedecke den Boden wieder mit der vorjährigen Gründüngung.
  • Bei sehr trockenem Wetter wässere ich bereits jetzt das Tomatenbeet. Feuchte Erde ist gut für die Bodenorganismen und die Nährstofffreisetzung.