Druckversion: [ http://lilatomate.de/ ][ TOMATOLOGIE 1 Anbau ][ Aussaat und Jungpflanzenanzucht ][ Tomaten abhärten und düngen ]


Abhärten und Düngen der Jungpflanzen

An warmen Frühlingstagen können die Jungpflanzen an die späteren Freilandbedingungen abgehärtet werden. Die Pflanzen werden zunächst an bedeckten Tagen abgedeckt, bzw. ins Freie gestellt. Die Stiele werden dicker und ihr Gewebe wird dunkler und fester. An sehr sonnigen Tagen sollten die Pflanzen an einen schattigen Freiluftplatz stehen damit  auf dem weichen Gewebe durch die intensive Sonnenstrahlung keine Brandflecken entstehen.

Der Nährstoffvorrat eines 9 cm großen Topfes reicht für gewöhnlich 4 Wochen. Danach beginnen sich die Blätter der Tomaten hellgrün später gelbgrün als Zeichen des Stickstoffmangel zu verfärben. Hier hilft ebenfalls eine 1 -2 prozentige Flüssigdüngergabe. Nach wenigen Tagen verfärben sich die Blätter wieder frisch grün.