Druckversion: [ http://lilatomate.de/ ][ Über uns ][ Referenzen/Vorträge ][ BUGA 2015 ]


Unser Beitrag auf der BUGA 2015   22.09.- 30.09.2015


Wir möchten Ihnen Anregungen geben sich mit leckeren Tomaten aus dem eigenen Garten selbstzuversorgen und beantworten aktuelle Fragen zum Tomatenanbau.

Im I-Punkt Grün auf der Bundesgartenschau sind wir wieder mit unserer Tomatenausstellung von über 100 Sorten vom 22.09 -30.09.2015 dabei.

Vorträge mit Verkostung seltener Sorten jeweils um
11.30 Uhr,
13.00 Uhr,
14.30 Uhr.

Hier ist die Präsentation zum Tomatenanbau die während meiner Vorträge läuft.

 

Jetzt gegen Ende des Tomatenjahres stehen noch einmal ganz andere Tomatenfragen an:

Wie bringe ich meine Tomatenfrüchte gut zum Nachreifen ?

Muss ich meine Tomatenpflanzen im Spätsommer einkürzen ?

Können Tomaten über Jahre immer an die selbe Stelle gepflanzt werden ?

Wie mache ich Tomaten ein ?

Wo beziehe ich besondere Tomatensorten ?

Muss ich gegen Ende August meine Tomatenpflanzen einkürzen ?

Wie gewinne ich selber Saatgut zur Selbstversorgung ?

Wir lassen die Tomatensaison 2015 Revue passieren...

Es war eine kurze aber ertragreiche und leckere Saison mit folgenden Hindernissen.

Die Ernte setzte wegen der kühlen Vorsommernächte in den meisten Gärten ab Ende Juli ein. Im August belohnten uns die Pflanzen mit massen von sehr aromatischen Tomaten. Ich habe von Ende Juli bis September mehrere hundert Kilo !!! Tomaten zu Saatgut und Soßen (zur Weitergabe) verarbeitet.

Die häufigsten Schäden der Früchte kamen durch Sonnenbrand und Fruchtendfäule. Und in manchen Kulturen zeigten sich Tomatenschäden durch Herbizideinsatz.

Erst jetzt gegen Ende platzen die Tomaten durch die kalten Nächte, stärkere Temperaturschwankungen und den Regen auf.  Die Braunfäule kommt dieses Jahr erst gegen Ernteende mit den feuchten Herbsttagen in die Tomatenbestände. Doch viele andere Tomatenkrankheiten lassen sich mit ein paar vorbeugenden Schritten wie weiten Pflanzabstand, geringerer Düngung, passender Sortenwahl und einem Regenschutz vermeiden.

Weitere Fragen tauchten mit der Pflege der Tomaten auf:

Wie geize ich Tomaten aus ?

Welche Methode verleiht den Pflanzen bei reicher Ernte ausreichend Standfestigkeit ?

Nicht jeder muss sich gleich einen ganzen Weinberg als Tomatengestell anlegen doch vielleicht können wir ihnen mit der ein oder anderen Anregung ihren Tomatenanbau vereinfachen.

Bei unseren Vorträgen und Präsentation auf dem I-Punkt Grün vermitteln wir darüber hinnaus viel Wissenswertes zu Tomaten und gehen näher auf die einzelnen Punkte ein. Kommen Sie einfach vorbei.

Wir freuen uns.

 

 

 

 

Tomatenliebe Fragen und Antworten zum Tomatenanbau von Melanie Grabner auf der Buga 2015 Rathenow